Arbeitsfelder

Empirische Rechtsforschung


Diese untersucht insbesondere national, zunehmend aber auch international, Fragestellungen auf allen Gebieten des gewerblichen Rechtsschutzes, vorwiegend im ...
...
Markenrecht (DPMA, HABM etc.) (z.B. Verkehrsdurchsetzung § 8 Abs 3 MarkenG, Verkehrsgeltung §4 Nr. 2 MarkenG, also zur Kennzeichnungskraft einzelner Markennamen, Wort-, Bildzeichen, Farben oder Formen, Bekannte Marken § 14 Abs. 2 Nr. 3 MarkenG, Verwechslungen / Wertschätzung von Marken). Derartige Nachweise werden meist im Rahmen von Eintragungsverfahren z. B. beim Deutschen Patent- und Markenamt oder beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt in Alicante benötigt, wenn „mangelnde Unterscheidungskraft“ oder ein allgemeines „Freihaltungsbedürfnis“ entgegengehalten werden oder - umgekehrt - um einen Löschungsantrag zu untermauern.

...
Wettbewerbsrecht (z.B. Irreführung oder Verwechslungen mit Konkurrenzprodukten oder -herstellern); die Umfragen ermitteln Assoziationen zu bestimmten Produktaufmachungen, Werbegestaltungen, Packungsbeschriftungen, Werbespots sowie betrieblichen oder geographischen Herkunfts­angaben. Solche Fragestellungen tauchen nicht erst im Rahmen gerichtlicher Auseinandersetzungen, sondern bereits im Vorfeld sich möglicherweise anbahnender Streitigkeiten auf. Zum Teil werden sie auch zur Vermeidung von Prozessen bereits im Stadium der Produktentwicklung oder der Werbekonzeption untersucht.

...
Kartellrecht (z.B. missbräuchliche Ausnutzung marktbeherrschender Stellungen, Definition relevanter Märkte, Ermittlung branchenüblicher Vertrags­gestaltungskriterien oder dessen, was als Substitutionsprodukt zur Verfügung steht und als solches akzeptiert wird).

aber auch z. B. im Urheberrecht (rechtstatsächliche Feststellungen zum Umfang der Nutzung einzelner Geräte bzw. Speichermedien wie stationäre / mobile Computer, Reprographiegeräte, Handys etc. für die Fertigung urheberrechtsrelevanter Kopien).

Derartige Fragestellungen werden in sämtlichen Märkten untersucht, bei Konsumgütern des täglichen Bedarfs oder bei Werbung für Automobile ebenso wie bei Finanzdienstleistungen, bei der Telekommunikation oder im Bereich Gesundheit & Soziales u. v. m.

Rechtstatsachenforschung


Der Begriff Rechtstatsachenforschung umfasst alles, was an rechtlich bedeutsamen Lebenssachverhalten empirisch erforscht werden kann – durch Befragungen oder sonstige Erhebungen wie z. B. Aktenanalysen.

Zu den Forschungsaktivitäten gehören – neben allgemeiner Grundlagenforschung – ebenso Untersuchungen im Vorfeld des Erlasses neuer oder zu ändernder Gesetze (z. B. zwecks Hochrechnung der daraus voraussichtlich resultierenden Kosten) wie auch Studien zur Evaluation von Gesetzen oder europäischen Richtlinien und anderes mehr.


Datenschutz


Im Datenschutz beraten wir vorwiegend Unternehmen der Markforschungsbranche. Zu unserem Leistungsangebot gehören insbesondere:
Überprüfung der datenschutzrechtlichen bzw. standeskonformen Umsetzbarkeit von Studienkonzepten

Ausarbeitung / Überprüfung von Datenschutzverträgen und Datenschutzvereinbarungen

Beratung zu sonstigen datenschutzrelevanten Einzelfragen

Datenschutz-Schulungen.